Ensembles im Livestream- Das Klavierquintett

Während all der Monate der musikalischen Entbehrungen und der fehlenden Auftritte , Veranstaltungen  und Proben ist mir meine Gemeinde  und dort der Livestream-Gottesdienst   eine Insel der Möglichkeiten geblieben, ein Türspalt der Ahnungen und zugleich eine Erinnerung an  das was einmal normal war.  Ich habe darüber bereits hier berichtet, die kleinen Besetzungen, die doch noch erlaubt waren ermöglichten vor den Kameras, dann vor wenigen Zuhörern eine  Gelegenheit Musik  weiterzugeben,  Nach Weihnachten wieder ganz zurück auf Solo, dann Duo/Trio, zuletzt konnten dann auch wieder Combos/Bands spielen und letzten Sonntag dann erstmals wieder das Streichquartett.

Hier bot sich die Gelegenheit einen kleinen Kreis zu schließen: am 22.März 2020 wollten wir erstmals mit großer Streicherbesetzung ( groß bedeutet für unser Ensemble 10 Streicher)  im Gottesdienst spielen. Dann kam der Abbruch und es ergab sich seitdem nicht  oder war nicht erlaubt. Eines der Arrangements aus diesem Gottesdienst habe ich nun für Streichquartett  gesetzt, sodass es über ein Jahr danach erklingen konnte. Von meinem lieben Schweizer  Freund und Kollegen Andreas Hausammann arrangiert ist es mir für mich eine  liebevoll harmonisch angereicherte und doch leichte und innige Bearbeitung, die zwar eigentlich vokal und mit Band gedacht ist, aber auch sehr wohl andere Besetzungen erträgt. Diese  Bearbeitung war dann am Sonntag soweit und ich bin sehr  dankbar, dass meine Gemeindefreude  und Mitmusiker sie mit  mir zum Abendmahl  spielen konnten.   


Für Streichquartett setzen: aufregend!
Für Streichquartett setzen: aufregend!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0