Radrunde Allgäu

Der erste Morgen- Abschied von Kempten
Der erste Morgen- Abschied von Kempten

Montag, 03.August

7 Uhr- Ich wache guter Dinge auf und labe mich bei köstlichem Müsli und starkem Kaffee. Der Blick nach draußen ist überraschend trocken: Hoffnung! Timo wird vielleicht auf einer Etappe meine Tour kreuzen, wir studieren die Karte, mit Jenica währenddessen ein Austausch über Avengers, SciFi/Fantasy-Filme und warum ihr Papa sich nicht ebenso wie ich dafür interessieren kann. ;-) Der Prophet im eigenen Lande...;-) kommt mir bekannt vor. Ich bin indessen begeistert wie cool Timo mit seiner Tochter Jazz Standards musiziert.....

Gegen 8 Uhr muss ich langsam packen und gg.8.30 Uhr heißt es Abschied nehmen. Jetzt wirds langsam ernst: ob das Wetter hält?

A big Hug to Lydia for this great time in your house!! Danke dass ihr mich aufgenommen habt.

Kempten
Kempten

So., 02.08. 

Den Sonntag verbringe ich bei lieben Freunden in der Allgäu-Metropole Kempten und genieße die herzliche Gastfreundschaft der Körbers! Anja und Jenica sehe ich nach ca.15 Jahren (!) das erste mal wieder und habe spannende und sehr anregende Gespräche während draußen das Gewitter umherzieht. Mit Lydia, Timo und ihrem Kleinsten drehen wir eine Runde durch die Stadt bevor uns der Regen einholt. Später gibt es noch eine Jam-Session mit Timo und Jenica (vocals), die uns einen Einblick in einen gerade aufgenommrnen Song gibt. Restlos verwöhnt durch das gute Essen und die guten Gespräche fällt es echt schwer spät am abend das Licht auszumachen. Timo und ich genießen wie schon immer diese Abende mit endlosem Austausch über uns, unsere Erlebnisse und all das, was unsere Wahrnehmung prägt: bei allem was ins unterscheidet eine Bereicherung. 

Ich schlafe wie ein Stein nachdem ich sorgenvoll auf die 3 Regentropfen und Starkregen -Vorhersage für morgen im Meteo schaue....

Eigentlich ist es hier viel zu schön zum abreisen.......

Zwischenstopp Ulm
Zwischenstopp Ulm

Sonntag, 02.August

Kurz nach 7 Uhr schließe ich den Tankdeckel und starte den Passat, das Navi leitet mich nach Süden über A60, 67, 6, 8...Für die Fahrt habe ich noch ein paar Stunden Hörzeit des Hörspiels "Name der Rose" dabei und genieße die leeren Straßen zum spannenden Sujet.

In Ulm mache ich gg.10.30 h Kaffeepause und schlendere im Nieseltegen um das Münster: "größte Evangelische Kirche Deutschlands". Großbaustelle derzeit aber natürlich erhaben und beeindruckend für mich als Kathedralenliebhaber.

Der Kaffee tut auch gut, jetzt freue ich mich auf Timo&Familie, die mich heute in Kempten beherbergen. Allgäu-Kapitale ;-) voraus!

Gepäck
Gepäck

(Bild: komoot) 

Ich begebe mich nach den letzten längeren Flußtouren 2017/2018 in diesem Sommer auf eine Rundtour durch Allgäu.

450km, dabei knapp 3000 Höhenmeter. ADFC-prämiert mit 4**** und dermaßen abwechslungsreich, dass es mich regelrecht gepackt hat.  

Um erst einmal im Allgäu zu "landen" und bayrische Luft zu atmen, beginne ich meine Reise einen Tag lang in Kempten bei meinem  lieben Freund Timo und seiner Familie. Danach gehts 7 Tage auf Tour , ich starte in Füssen und fahre die Runde gegen den Uhrzeigersinn.

Die letzte Woche war geprägt durch Auffrischen des Equipments , Etappen- Recherche und reichlich Vorfreude. Nun sind die Taschen gepackt, die Bremsen nachgezogen, die Reifen gefüllt, es kann losgehen. Da kann mich ein  Tief mit Gewitter morgen garnicht aus der Bahn werfen....

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Irene (Sonntag, 02 August 2020 01:43)

    Gute Fahrt. Ich wünsche dir Rückenwind und viele schöne Erlebnisse. Komm heil und gedund zurück.

  • #2

    Peter Behncke (Sonntag, 02 August 2020 08:13)

    Radeln, gucken, genießen. Eine gute und bewahrte Tour.

  • #3

    Freddy (Sonntag, 02 August 2020 12:04)

    Viel Spaaa�