Abschied und Aufbruch

Die Zeit auf dem Mont St.Odile war der Höhepunkt meiner Pilgerreise. Mit dem Erreichen des Ziels und den stillen Stunden fern von allem, der Andacht und dem Begrüßen des neuen Morgens ist nun der Abschied gekommen. 

Ich verlasse das Kloster um 7.45 Uhr ohne Frühstück und fahre den ersten Abschnitt bis zur Quelle hinab. Hier habe ich zu guter letzt noch etwas zu deponieren...

Dann ziehe ich die Sturmmaske über und schnelle die Serpentinen nach St.Nabor hinab, 9km bei scharfem Wind. Die Sonne steht bereits hoch, aber es geht ja noch durch den kühlen Wald. Nach etwa einer halben Stunde erreiche ich Obernai bei strahlendem Sonnenschein. Es ist Markttag und buntes Treiben in der Stadt.

Ich nehme auch hier Abschied und fahre zum Gare, wo mich bald ein TER nach Strasbourg mitnimmt. 

Abschied vom Kloster
Abschied vom Kloster
Kalte Abfahrt
Kalte Abfahrt
Wieder unten
Wieder unten
J'aime l'Alsace
J'aime l'Alsace
Abschied von Obernai
Abschied von Obernai

Kommentar schreiben

Kommentare: 0